Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Musik/Kunst/Kultur | Mitteilung vom Di. 09.07.19 , gültig bis Mi. 17.07.19

Mythos Jerusalem - Der Oberrhein und das Heilige Land

Vortrag von Jeff Klotz im Bürgerhaus Söllingen

Gemeinde und Heimatverein hatten zum Vortrag ins Bürgerhaus eingeladen. Jeff Klotz, Museumsleiter des Römermuseums Remchingen und Autor schilderte, wie sich aus zahlreichen Begebenheiten und spannenden Geschichten die Verbindung des 'Heiligen Landes' zur Gegend am Oberrhein und zum Nordschwarzwald im Laufe der Jahrhunderte entwickelte. Der Referent war als Archäologe in Jerusalem bei Ausgrabungen dabei und ist mit der Geschichte Jerusalems bestens vertraut.

Die Herrscher (Römer, Araber, Osmanen, Mongolen) wechselten sich ab, sie eroberten Jerusalem, zerstörten es oder bauten es in ihrem eigenen Stil wieder auf. Die verschiedenen Religionen errichteten in der Heiligen Stadt ihre sakralen Gebäude wie Tempel, Synagogen, Kirchen, Klöster, Moscheen. Für die Christen gab es schon immer eine starke Verbindung zu Jerusalem und zum Heiligen Land, denn hier lebte Jesu. So fühlten sich die Kreuzfahrer im 11. Jahrhundert und später unzählige Pilger und Wallfahrer verpflichtet, für das Christentum und die Erinnerung an Jesu Leben und Lehre in Jerusalem zu kämpfen. Die Verehrung fand auch in der Heimat (Europa) ihren Niederschlag: Kirchen und Kapellen mit einem achteckigen Grundriss (wie die Grabeskirche) und Altarbilder mit Abbildungen der 'Heiligen Stadt' und mit der Darstellung von Persönlichkeiten, die man aus dem christlichen Jerusalem kannte (z.B. den Heiligen Stephanus oder die Heilige Helena). In einer Power-Point-Präsentation mit Bildern von bekannten Kirchen aus unserer Gegend wurden diese Verbindungen anschaulich dargestellt. Der Referent lud die zahlreichen Zuhörer zum Besuch des Römermuseums in Remchingen und zum Besuch der Ausstellung 'Mythos Jerusalem' ein. Unter seiner Regie finden auch Reisen ins das Heilige Land statt.

Text. J. Jünger





Zurück